Dienstag, 3. November 2009

So mach ich es :


Die roten Quadrätchen sind wichtig. Ich nehme keine ähnlichen Farben dazu, damit der Kontrast deutlich ist.

Kommentare:

  1. So machst Du das, quasi im Versatz,
    das gefällt mir auch;
    das Muster möcht ich auch mal ausprobieren,
    bestimmt mach ich es dann für ein Pflegekind,

    liebe Grüße Babee,
    Bien :-)))

    AntwortenLöschen
  2. Jaa liebe Babee,
    so wird es sehr schön !
    mir gefällt die Schneidemethode auch sehr gut , es geht schnell und hat eine tolle Wirkung . Bien wir tun uns zusammen , ich weiß wie`s geht , gemacht habe ich es aber auch noch nicht :-(
    Liebe Grüße an euch Beide
    Rena

    AntwortenLöschen
  3. Oh Babee, nun haste ja die schönen rostroten Teile weggenommen.... schade ... die fand ich gut, weil sie dem Muster eine interessante Spannung verliehen.
    Aber es wird auch so ein traumhaft schöner Kinder(?)-Quilt. Der Tiger würde den auch auflegen!

    ...und darin kuscheln.
    Gute Nacht und gute Träume!

    AntwortenLöschen
  4. Deine Schneidetechnik ist so genial wie einfach. Und schon wieder spucken mir Stoffe im Kopf herum, die in so einen Quilt wollen. Wenn da nicht noch das eine oder andere UFO auf die Fertigstellung warten würde.
    Wünsche Dir ein glückliches Jahr 2010
    Andrea

    AntwortenLöschen